Nestler Block für z.B. Straßensperrungen (Nizza Sperren)

Aktuelle Meldungen

22.05.2017 - Wichtige Informationen zur Gerwerbeabfallverordnung (GewAbfVO)

 Sehr geehrte Damen und Herren,

zum 01.08.2017 tritt die überarbeitete Gewerbeabfallverordnung in Kraft. Die Änderungen treffen Sie als Gewerbetreibender und Abfallerzeuger unmittelbar.

Ziel des Gesetzgebers ist die getrennte Sammlung von gewerblichen Siedlungsabfällen und bestimmten Bau- und Abbruchabfällen. Hiermit will der Gesetzgeber die Einhaltung der abfallrechtlichen Zielhierarchie gewährleisten, die die Wiederverwendung und das Recycling von Abfällen gegenüber deren energetischen Verwertung in den Vordergrund stellt. Die neue Gewerbeabfallverordnung sieht im Wesentlichen für den Abfallerzeuger mehr und striktere Getrennthaltungspflichten sowie zahlreiche Dokumentationen vor.

Gemäß Gesetzesvorlage sind gewerbliche Siedlungsabfälle beim Abfallerzeuger in folgende wesentliche  Fraktionen zu trennen:

1. Papier, Pappe und Karton,
2. Glas,
3. Kunststoffe,
4. Metalle,
5. Holz,
6. Textilien,
7. Bioabfälle nach § 3 Absatz 7 des Keislaufwirtschaftsgesetzes.

Die Dokumentation der Erzeuger ist wie folgt vorzunehmen:

1. für die getrennte Sammlung durch Lagepläne,  Lichtbilder, Praxisbelege, wie  Liefer- oder Wiegescheine oder ähnliche Dokumente,
2. für die Zuführung der getrennt gesammelten Abfälle zur Vorbereitung, zur Wiederverwendung oder zum Recycling durch eine Erklärung desjenigen, der die Abfälle übernimmt, wobei die Erklärung, dessen Namen und Anschrift sowie die Masse und den beabsichtigten Verbleib des Abfalls zu enthalten hat, und
3. für das Abweichen von der Pflicht zur getrennten Sammlung durch eine Dar legung  der technischen Unmöglichkeit oder der wirtschaftlichen Unzumutbarkeit.
Die Dokumentation ist auf Verlangen der zuständigen Behörde vorzulegen.

Anfallende Bau - und Abbruchabfälle sind beim Abfallerzeuger in folgende wesentliche Fraktionen zu trennen:

1. Glas (Abfallschlüssel 17 02 02),
2. Kunststoff (Abfallschlüssel 17 02 03),
3. Metalle, einschließlich Legierungen (Abfallschlüssel 17 04 01 bis 17 04 07 und 17 04 11),
4. Holz (Abfallschlüssel 17 02 01),
5. Dämmmaterial (Abfallschlüssel 17 06 04),
6. Bitumengemische (Abfallschlüssel 17 03 02),
7. Baustoffe auf Gipsbasis (Abfallschlüssel 17 08 02),
8. Beton (Abfallschlüssel 17 01 01),
9. Ziegel (Abfallschlüssel 17 01 02) und
10. Fliesen und Keramik (Abfallschlüssel 17 01 03).

Die Dokumentation der Erzeuger ist wie folgt vorzunehmen:

1. für die getrennte Sammlung durch Lagepläne, Lichtbilder, Praxisbelege, wie  Liefer- oder Wiegescheine oder ähnliche Dokumente,
2. für die Zuführung der getrennt gesammelten Abfälle zur Vorbereitung zur  Wiederverwendung oder zum Recycling durch eine Erklärung desjenigen, der die Abfälle übernimmt, wobei die Erklärung dessen Namen und Anschrift sowie die Masse und den beabsichtigten Verbleib des Abfalls zu enthalten hat, und
3. für das Abweichen von der Pflicht zur getrennten Sammlung durch eine Darlegung der technischen Unmöglichkeit oder der wirtschaftlichen Unzumutbarkeit
Die Dokumentation ist auf Verlangen der zuständigen Behörde vorzulegen.

Zur Förderung dieser Ziele wurde erstmalig auch eine Androhung und Verhängung von Bußgeldern von bis zu 100.000,- € für  etwaige Verstöße mit aufgenommen.
Gern unterstützen wir Sie bei der rechtssicheren Umsetzung der neuen Vorgaben.
Wir bieten Ihnen folgendes Servicepaket für Ihre komplette Abfallentsorgung  an:

+ eine Vor-Ort-Begehung Ihrer Anfallorte durch einen geschulten Außendienstmitarbeiter der Firma Nestler,
+ Beratung des Kunden und Anfertigung einer individuell erstellten Dokumentation,
+ Berücksichtigung etwaiger Ausnahmebedingungen,
+ Abfallbilanz,
+ Verwaltung einer Sicherheitskopie Ihrer Dokumentationsunterlagen.

Bitte kontaktieren Sie Ihren Kundenberater oder melden Sie Ihren Bedarf an einer Beratung über info@nestler-online.de an.
Wir werden mit Ihnen gern einen Beratungstermin vereinbaren.

Für den Fall, dass Sie unser Informationsschreiben nicht erhalten haben, können Sie sich diese HIER als PDF-Dokument herunterladen.weiterlesen

14.03.2017 - Frühjahrsaktion - Rindenmulch!

200 Liter Rindenmulch im Sack - für nur 12,00 EUR

nur frei abgeholt ab folgenden Standorten:
DD-Ost, Straße des 17. Juni 7, 01257 Dresden
Coswig, Industriestraße 34, 01640 Coswig
+ Preis inkl. Mehrwertsteuer
+ Aktion läuft bis zum 30.04.2017weiterlesen

06.03.2017 - 5.- 7. April 2017 - TerraTec in Leipzig

In Kooperation mit dem Landesverband der Recyclingwirtschaft Sachsen e. V. (LVR) präsentieren wir uns 2017 wieder auf der TerraTec in Leipzig. Sie finden uns in der Glashalle untere Ebene | Stand C32/D32. Die Messe ist vom 5. bis zum 7. April von 9 - 17 Uhr geöffnet. Verschiedene Informationen zur Messe finden Sie Hier
News & Impressionen von unserem Stand finden Sie auf unserer Facebook-Seite! | Anfahrts-/Geländeplan Messe Leipzig |weiterlesen

30.01.2017 - 5 % auf Alles! - Auch in 2017!

Auch im Jahr 2017 läuft unsere Aktion 5% auf Alles! - Kein Witz!

Sie benötigen nur den Gutschein aus dem Abfallratgeber 2017" der Landeshauptstadt Dresden und los geht`s! Alle Informationen zu unseren Angeboten & Rabattaktionen finden Sie hier!

 

weiterlesen

Aktuelles von nestler.Aktuelles

17.01.2017 - 4. Information zur Entsorgung von Polystyrol

Sehr geehrte Kunden und Geschäftspartner,am 16.12.2016 hat der Bundesrat ein Moratorium bei der...

weiterlesen

20.12.2016 - 3. Information zur Entsorgung von Polystyrol

Sehr geehrte Kunden und Geschäftspartner,am 16.12.2016 hat der Bundesrat ein Moratorium bei der...

weiterlesen

28.11.2016 - Unsere Öffnungszeiten im Winter und über den Jahreswechsel:

Sehr geehrte Kunden und Geschäftspartner,

bitte beachten Sie unsere geänderten Öffnungszeiten zu...

weiterlesen